facebook pinterest

GLUCKIGLUCK – DER GLUCKSENDE WASSERKRUG

GLUCKIGLUCK

Wir sind entzückt – von Gluckigluck. Eigentlich ist der Gluckigluck „nur“ ein Wasserkrug in Form eines Fisches, der sich kunstvoll nach oben reckt und irgendwie anmutig asiatisch dabei wirkt. Doch wie immer sind es die inneren Werte, die diesen Wasserkrug zu etwas Besonderem machen. Aufgrund seines Designs gibt er ein glucksendes Geräusch von sich, wenn man ihn mit Wasser füllt oder ein Glas Wasser einschenkt.

Der Gluckigluck ist auch haptisch überzeugend. Gemacht ist er aus haltbarer Keramik, die angenehm in der Hand liegt. Vielseitig ist er dazu: Er kann sowohl als Wasserkrug, Weinkrug oder Vase genutzt werden.

Glucksende Wasserkrüge sind Ende der 1870er Jahre von der britischen Firma Thomas Forester & Söhne erfunden worden. Doch die meisten Menschen assoziieren diese Krüge mit der britischen „Dartmouth Pottery“, welche dem Krug erstmalig das Design in Fischform gegeben hat.

Seinen Siegeszug als begehrtes Designobjekt machte der Krug, als zwei besondere Exemplare 1958 für die Königin Englands und Prinz Philip geschaffen und ihnen während ihres Besuchs des Britannia Naval Colleges übergeben wurden. Der damalige Leiter des Colleges beauftragte die Anfertigung der Krüge und versah sie mit dem königlichen Siegel und Datum. Dieses Geschenk verhalf dem Wasserkrug zu einer stärkeren Popularität und er wurde zum Sammlerstück.

Seitdem werden die Krüge in den USA und in England vertrieben, neuerdings auch im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) unter dem Namen Gluckigluck. Und der Gluckigluck steht ganz oben auf unserer „Haben-wollen“-Liste!

Die glucksenden Wasserkrüge gibt es im SHOP von Gluckigluck – klickt auf das Bild:

http://www.gluckigluck.de/deutsch/shop/

© www.gluckigluck.de



Hinterlasse eine Antwort