facebook pinterest

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE

粘土 団子 - Samenbombe

„Sag mir wo die Blumen sind, wo sind sie geblieben?“

Schon Marlene Dietrich besang im bekannten Anti-Kriegslied die Macht der Blumen. Geht selbst auf friedliche Mission und verwandelt brache Flächen in der Stadt mit Seed Bombs in ein Meer von Blumen! Die Samenbomben werden neben Blumen- und Tonerde aus Blumensamen gefertigt. Zuhause in einem Töpfchen für den Balkon oder wild geworfen sprießen aus den unscheinbaren Kugeln nach ein paar Tagen kleine Wurzeln und feine Blätter. Das Beste: Die Seed Bombs könnt ihr ganz schnell selbst herstellen!

Man benötigt dafür:

+ BLUMENERDE, KOMPOST ODER AUSSAATERDE (getrocknet & gesiebt)

+ ROTES TONPULVER (getrocknet & gesiebt; im Fachhandel als Tonmehl oder Lehmpulver – Heilerde kann auch verwendet werden)

+ SAATGUT AUS HEIMISCHEN BLUMEN ODER KRÄUTERN

+ WASSER

粘土 団子 - Samenbombe

 

Mischt in einer großen Schüssel 3 Teile Blumenerde und 1 Teil Samenmischung, anschließend hebt 5 Teile Naturlehm unter. Naturlehm oder Heilerde sind für die spätere feste Konsistenz der Bomben wichtig.

Messt die Mengen am besten mit einem Glas ab.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Gießt jetzt vorsichtig nach und nach 1 Teil Wasser dazu und arbeitet dieses in die Menge ein. So entsteht eine teigartige Masse. Wenn diese gut durchfeuchtet, aber dennoch fest ist, ist es ideal zur Verarbeitung.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Formt jetzt die Bomben: Nehmt jeweils eine kleine etwa walnussgroße Menge der Mischung und rollt diese zu kleinen Kugel.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Sucht euch einen trockenen, aber nicht zu sonnigen Ort, hier solltet ihr den Bömbchen zwei Tage Ruhe gönnen, damit sie vollständig durchtrocknen. Zusätzliche Hitzequellen können die Samen unbrauchbar machen; also keine Heizung, Fön, Ofen o.ä. verwenden.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Hübsch verpackt werden die Seed Bombs zu Mitbringseln oder lassen sich per Post versenden.

Wichtig: Nehmt nur Papier oder Stoff zum Verpacken, in Plastik besteht die Gefahr, dass die Bömbchen schimmeln.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Legt die Seed Bombs auf dem Balkon in Blumentöpfe und gießt diese oder werft sie wild überall dorthin, wo es gerade etwas trist aussieht. Dann heißt es: auf Regen hoffen! Bitte achtet darauf, einheimische Pflanzensamen zu verwenden. Statt Blühpflanzen könnt ihr auch Kräuter- oder Gemüsesamen verwenden.

粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE - DANZIGER WUNDERKAMMER

Seed Bombs: eine Erfindung aus Japan

粘土 団子 – Nendo dango – so nennen sich „Samenkugeln“ auf Japanisch. Die Vorläufer der heutigen Seed Bombs entstanden hier, als der Reisbauer Fukuoka Masanobu nach dem Zweiten Weltkrieg eine Möglichkeit suchte, mit möglichst wenig Arbeit seine Felder zu begrünen. Er fertigte Kugeln, die den Samen schon alles boten, was sie zur Aufzucht benötigen. Mit der Erde haben die Samen die Grundlage überall aufzugehen, der Lehm sorgt dafür, dass die Kugeln fest werden und die Samen vor Vögeln schützen. Jetzt fehlt nur ein wenig Regen – und die Seed Bombs verwandeln jedes trostlose Stück Erde in blühende Wiesen. Fukuoka Masanobu beließ es nicht dabei, seine eigenen Felder zu bepflanzen, sondern zauberte Pflanzen und Blumen an trostlose Straßenränder. In den 1970ern brachten die Begründer der Guerilla Gardening-Bewegung von einer Japan-Reise die Seed Bombs in die USA.



3 Antworten zu “粘土 団子 – SEED BOMB – SAMENBOMBE”

  1. Ani sagt:

    Das ist ja mal eine schöne DIY Kuriosität! Hut ab – eure liebevoll geformten Bömbchen erinnern gar nicht mal an Kot-Kügelchen sondern sehen aus wie zimtummantelte Nougattaler die auch noch einen tollen Mehrwert haben. Bin gespannt auf mehr! Euer Fan der ersten Stunde.

    • Ervil @ DANZIGER WUNDERKAMMER Ervil @ DANZIGER WUNDERKAMMER sagt:

      Liebe Ani… wir freuen uns auf Fotos aus Wien von Deinem friedlichen Blumen-Protest 😉

  2. Heute kam ein dezentes Päckchen aus der Danziger Wunderkammer, ein neues Blog für Dekoideen und DIY-Projekte und Anleitungen aus Berlin. Aus Berlin? Ja, denn die beiden Autoren der Seite bzw. deren Wohnungen sind durch die Danziger Straße verbunden. Michi und Ervil zeigen uns, wie man Ostereier natürlich färbt, einen Pullover für die Vase häkelt oder eben jene Samenbomben herstellt. Diese befanden sich nämlich in der Post aus dem Osten der Hauptstadt und werden demnächst aus dem Fenster geworfen an trister Stelle für viel Grün sorgen!

    http://untenamhafen.de/?p=3030

    untenamhafen.de

Hinterlasse eine Antwort